Wechseln zu: Navigation, Suche

Supervision für Ehrenamtliche und Helfende

Supervision für Ehrenamtliche und Helfende in der Flüchtlingsarbeit (einzeln oder in der Gruppe)[Bearbeiten]

Das ehrenamtliche Engagement für Flüchtlinge ist höchst sinnvoll, wirft aber auch Fragen auf wie z.B.:

  • Was möchte ich bewirken?
  • Was verändert sich an mir durch mein ehrenamtliches Engagement?
  • Woran merke ich, dass ich an meine Grenzen komme?
  • Welche Auswirkungen hat mein Engagement auf meine Familie?
  • Was beschäftigt mich so, dass ich dauernd daran denken muss?
  • Wo komme ich mit Traumata in Berührung, die mich überfordern?
  • Was erschreckt mich an der Denk- und Lebensweise der Flüchtlinge?
  • Wie gehe ich mit ausländerfeindlichen Äußerungen Dritter um?
  • Welche Verbesserungsmöglichkeiten möchte ich diskutieren?
  • Welche Fragen habe ich zum Islam?

Über solche oder ähnliche Fragen im Rahmen von Supervision zu reden, gehört zur Flüchtlingsarbeit dazu und erhöht die Qualität des Engagements. Supervision dient der Förderung und Verbesserung der persönlichen Arbeit in Beruf und Ehrenamt (es geht dabei nicht um Therapie o.ä.). Darum macht der Christliche Verein das vorliegende Angebot in Zusammenarbeit mit dem Supervisor Pastor i.R. Peter Fenten (Pastoralpsychologe DGfP).

Supervisionsformen je nach Absprache:[Bearbeiten]

  • Einzelgespräch
  • Besuch in bestehenden Teams
  • Offene Gruppe (max. 10 Teilnehmende)

Weitere Informationen / Terminabsprachen:[Bearbeiten]

Pastor Peter Fenten (Seelsorge, Beratung und Supervision für Einzelne, Paare, Gruppen, Teams und Gremien)
Tel.: 0160.90727624
eMail: peter_fenten@t-online.de

Das Angebot ist für Teilnehmende im Raum Kiel kostenlos.

Träger: Christlicher Verein